Freitag, 10. Februar 2017

Filofax Original Dark Aqua SetUp / meine Planer Teil 1

Hey, Plannergirls!

Dieser Blogpost ist der erste Teil einer Reihe: ich möchte euch meine Planer zeigen und erklären, wozu und wie ich sie benutze.

Heute gibt es von mir das SetUp für meinen Dark Aqua. Nachdem er das letzte halbe Jahr unbenutzt im Regal stand wurde es Zeit, für ihn eine Aufgabe zu finden.
Dies schien mir zuerst unmöglich, denn ich benutze ungerne mehrere Planer gleichzeitig. Ich möchte alles in einem haben - Haushalt, Mann und Kinder, Hobby und Blog. Und genug Platz für Notizen muss auch vorhanden sein.
Letztes Jahr habe ich es mit Bulletjournaling versucht, an sich war ich ganz zufrieden mit diesem System. Genügend Platz für alles mögliche, auch für die Kreativität. Das einzige Manko - keine vordatierten Seiten. Das hat mich schon bei meinen dekorierten Seiten gestört und mit der Zeit wurde es immer mehr. Aber was wäre ich für ein Planermädel, wenn ich nicht eine Lösung gefunden hätte? Zumindest für den Moment ;)
Dieser Planer liegt zuhause auf meinem Schreibtisch und ist meine persönliche Kommandozentrale.
Wisst ihr, was ich mir jedes Jahr kaufe? Einen Buchkalender. Dieses Teil starrt mich jedes Jahr aus dem Regal an und ruft: "Kauf mich! Ich bin sooo toll! Es ist so einfach, mit mir zu planen!" Pff... als ob.
 Aber ich kaufe ihn trotzdem, wie auch dieses Jahr.
Nur sollte ihn dieses Jahr nicht das gleiche Schicksal, wie seine Kameraden all die Jahre zuvor erreichen. Diesmal wird er benutzt! Er musste vorher nur einbisschen leiden... Ich habe mir nämlich die Seiten aus dem Bucheinband rausgerissen, zurecht geschnitten, gelocht und in meinen Dark Aqua eingeheftet. 
So sieht es jetzt aus:
Es gib genug Platz, alles ist vordatiert, ich benutze meinen Filofax - was will ich mehr?
Dieser Planer wird nicht dekoriert. Er hat die ehrenvolle Aufgabe, mich an meine ToDos zu erinnern und Ereignisse, Schulzeug der Kinder o.ä., Ärztebesuche, hobbymäßiges, Bestellungen, Ausgaben auf Papier festzuhalten, zu dokumentieren usw. Und er macht sich recht gut.
Ganz ohne Spielereien geht es natürlich nicht. Meine liebsten Planungsgehilfen sind meine Ministempel von Bellyys
 Der Dawanda-Shop hat eine sehr gute Auswahl an Planerstempel. Spätestens in zwei Wochen kommt eine neue Kollektion raus - diese wurde nach den Wünschen der Fans der Stempel gestaltet! Zusätzliche gibt es in einer riesengroßen Auswahl neue Stempelfarben - ein Besuch lohn sich auf jeden Fall!

Aufbewahrt werden die kleinen süßen in einer Plastikbox von Tedi. Mit diesen Stempeln mache ich mir regelmäßig Planersticker. Dazu benutze ich runde Sticker (mit dem Durchmesser 12mm) aus dem Schreibwarenhandel, die eignen sich perfekt zum bestempeln. Aufbewahrt werden sie in einem Fotoalbum. Um den Überblick nicht zu verlieren, habe ich mir eine Übersicht mit den Stempeln erstellt:
Und so werden die Planersticker benutzt:
Nun kommen wir zur Aufteilung von meinem Planer.
Ich habe noch meine alten Divider, die ich vor einem Jahr gemacht habe, in dem Planer. Diese sind aus dem Geschenkpapier von Depot (Anleitung dazu gibt es hier) und ich mag sie immer noch. 
Sie passen perfekt zum Dark Aqua. 

Aufgeteilt ist es in Monat, Tag, Info und Notizen. 
Meine Monatsübersichten habe ich mit der Hand erstellt und an meine Bedürfnisse angepasst. Ich habe sie in mehrere Spalten aufgeteilt, um verschiedene Angelegenheiten, wie z. B. Urlaub, Besuche, Ausflüge usw. zu plane und zu dokumentieren. Durch Colorcoding bekommt das ganze mehr Struktur. Gestaltet habe ich die Seiten auf einfachem Druckerpapier und um gerade schreiben zu können, 
benutze ich das karierte Blatt aus einem Schulheft.
Hinter dem Divider "Info" verstecken sich, wie der Name schon sagt, verschiedene für mich wichtige Informationen. Was hinter dem Divider "Notizen" sich verbirgt, muss ich ja wohl nicht erklären ;)

Manchmal überkommt mich doch die Dekolust, dann klebe ich ein Washistreifen an die Seite oder einen schönen Washisticker zu meinen Todos. Geschrieben wird in meinem Planer mit den Staedler Pigment Linern, meistens benutze ich die Stärke 0,1 oder 0,2mm. Für das Colorcoding benutze ich die Pastell Textmarker vom Stabilo. Seit kurzem notiere ich mir auch täglich das Wetter.
Vielen Dank fürs lesen und bis zum nächsten Mal!
xoxo
........................................................................................




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen